Berufsbildung

Berufsbildung

 

Die Ausbildung zur Fleischfachfrau / zumFleischfachmann bietet verschiedene Fachrichtungen an und die / der Lernendeverfügt über die Zeit der gemeinsamen Basisausbildung um zu entschieden, welcheFachrichtung ihr / ihm besser gefällt. Die verschiedenen Fachrichtungen sind:


Fleischgewinnung

Vertiefte Kenntnisse über die verschiedenenArten der Tierhaltung, die Fütterung und die Züchtung. Berufliche Kompetenzenfür die Schlachtung, die Zerlegung und das Entbeinen.


Fleischverarbeitung

Zerlegen, würzen, räuchern, Wurstwarenherstellen, etc. In dieser Fachrichtung liegt der Fokus auf der Zubereitung vonProdukten für den Verkauf.



Fleischveredelung

In diesem Bereich muss man vor allem seineVorstellungskraft und seine Kreativität unter Beweis stellen, zum Beispielindem man Traiteur-Artikel, kalte Platten oder fertige Mahlzeiten zubereitet.Der Partyservice, die Organisation von Buffets, die Bedienung und die Beratungder Kunden sind weitere interessante Aktivitäten.


Fleischfachmann EBA

EBA Fleischfachleute absolvieren anfänglicheine Berufsbildung von zwei Jahren, die mit einem eidgenössischen Attestbelohnt wird. Für diese Ausbildung sind die schulischen und beruflichenAnforderungen leicht vereinfacht.


Für mehr Informationen können Sie die Webseite des SFF einsehen.



 
 
 
 
 

Metzgermeisterverband des Kantons Freiburg

 

Kontakt

Rue de la Condémine 56
CH-1630 Bulle
Tel: 41 (0)26 919 87 50
Email: caroline.menoud@fpe-ciga.ch

 

soziale Netwerke